Das Bachelorstudium der Geoökologie

Das Bachelorstudium beinhaltet allgemeine naturwissenschaftliche und geoökologische Grundlagenfächer sowie methodische Kurse. Im Einzelnen sind dies die Fachbereiche:

An den einzelnen Hochschulen unterscheidet sich das Bachelorstudium nur unwesentlich. Als Grundlage für den Fächerkanon dienen die „Kerninhalte für das Geoökologiestudium“, die von der Hochschulkonferenz Geoökologie von Vertretern der Hochschulen und berufstätigen Geoökologen im Jahre 1999 verabschiedet wurden.

Die Kerninhalte für den Bachelorstudiengang Geoökologie gemäß des neuen gestuften Studiensystems und deren Mindestumfang sind von der Hochschulkonferenz Geoökologie im November 2003 abgestimmt und im Dezember 2009 novelliert und auf Leistungspunkte (LP) umgestellt worden.

Die Kerninhalte für den Bachelorstudiengang „Geoökologie“:

Termini ASIIN Fachbereiche Inhalte SWS LP
Allgemeine (mathematisch-naturwissenschaftliche) Grundlagen (25%) Mathematik Mathematik für Naturwissenschaftler 6 6

Physik Experimentalphysik 8 6

Chemie Anorganische Chemie 4 4


Organische Chemie 4 4


Physikalische Chemie 4 4


Analytische Chemie 2 2

Biologie Botanik 4 4


Zoologie 4 4


Mikrobiologie 4 3
Gestaltbar gemäß Differenz zu ASIIN
8
Fachspezifische (geoökologische) Grundlagen (25%) Geologie / Geomorphologie Allg. und regionale Geologie, (Hydrogeologie), allg. Geomorphologie 6 6

Bodenkunde Entstehung und Verbreitung von Böden sowie chemische, physikalische und biologische Prozesse in Böden 6 6

Hydrologie Wasserkreislauf mit chemischen, physikalischen und biologischen Prozessen (Hydromechanik) 4 5

Meteorologie / Klimatologie Physik der Atmosphäre 3 4

Ökologie / Landschaftsökologie Vegetations- und Standortkunde 3 4

Umweltchemie Wirkung, Verbleib und Nachweis von Umweltchemikalien 4 4
Methodisches Datenaufnahme und
-verarbeitung
Statistik, EDV, Kartographie 6 8
Gestaltbar gemäß Differenz zu ASIIN
8
Fachspezifische Vertiefung (15%)
Vertiefung in einer oder mehreren Richtungen aus 2 mit bevorzugt interdisziplinären Fragestellungen
27
Übergreifende Inhalte bzw. Nebenfächer (15%)


27
Geländetage (20 Tage)


5
Berufspraktikum (6 Wochen)


8
Spielraum(6%)


11
BSc-Arbeit (8 Wochen)


12
Summe       180

Hinweis: SWS = Semesterwochenstunden,   LP = Leistungspunkte

zurück
Letzte Änderung: 28.03.2010