Fernstudiengang Angewandte Umweltwissenschaften M.Sc.

Der weiterbildende Fernstudiengang "Angewandte Umweltwissenschaften" vermittelt in einer 5-semestrigen Regelstudienzeit Fach- und Führungskräften im Umweltsektor eine interdisziplinäre Sichtweise auf Umweltprobleme und umweltbezogene Fragestellungen und fördert analytisches Denken und konzeptionelles Arbeiten. Er dient dem Erwerb von vertieften Kenntnissen und Kompetenzen in umweltrelevanten naturwissenschaftlichen, technischen, rechtswissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Themenfeldern, die zu einem anwendungsorientierten Arbeiten im Umweltbereich befähigen. Das Studium qualifiziert für Beratungs-, Projektentwicklungs- und Leitungsaufgaben in den unterschiedlichsten Bereichen des Umweltsektors.

Der Studiengang wendet sich

Anstellungsträger sind u.a.: Behörden, Umwelt- und Fachverbände, Industrie, Gewerbe und Handel, Versorgungs- und Transportunternehmen sowie Dienstleistungsfirmen (Umweltplanungs- / Ingenieurbüros, Umwelt-Consultants etc.).

Studieninhalte

Das Studienprogramm des weiterbildenden Fernstudienganges ist modular aufgebaut. 9 Module sind im Pflichtbereich zu belegen, und von dem 6 Module umfassenden Wahlpflichtbereich sind 3 Module auszuwählen. Insgesamt sind somit 12 Module zu absolvieren. Den Abschluss bildet eine Masterarbeit.

Pflichtbereich:

Wahlpflichtbereich 1

Wahlpflichtbereich 2

Lehrformat

Der Fernstudiengang ist ein Hochschulstudium im Blended-Learning-Format. Durch die Verknüpfung von klassischem Fernstudium mittels schriftlicher Lehrmaterialien mit den Vorzügen modernen E-Learnings sowie wenigen Präsenztagen je Semester wird ein hohes Maß an zeitlicher und räumlicher Flexibilität erreicht.

Das Fernstudium eignet sich daher vor allem für Interessierte, für die ein Präsenzstudium aufgrund einer Berufstätigkeit oder anderweitiger Verpflichtungen, wie etwa Erfüllung familiärer Aufgaben, nicht in Frage kommt. Der weitgehend freien Zeiteinteilung und räumlichen Unabhängigkeit steht aber auch die Notwendigkeit eines Mehr an eigenständiger Planung und Strukturierung der Lernprozesse gegenüber, was ein hohes Maß an Selbstorganisation und Selbstdisziplin erfordert. 

Schriftliches Lehrmaterial (Studienbriefe und Übungsaufgaben) stellt die tragende Säule der Vermittlung der Studieninhalte im Fernstudiengang dar. Es wird durch ein internetbasiertes Learning-Management-System mit verschiedenen Kommunikationstools sowie durch eine Präsenzveranstaltung im Umfang eines Wochenendes pro Semester ergänzt.

Präsenzveranstaltungen

Schwerpunkt des Fernstudiums bildet das angeleitete Selbststudium. Gleichwohl schließt jedes Semester mit einer zweitägigen Präsenzphase ab, die auf dem Campus der Universität in Koblenz durchgeführt wird. Gegenstand der Präsenzveranstaltungen sind u.a. Vorträge, Tutorien oder Übungen. Ziel der Veranstaltungen ist

Der Besuch der Präsenzveranstaltungen ist obligatorisch und beschränkt sich auf ein Wochenende am Ende des Semesters. Die Teilnahme an insgesamt fünf Präsenzveranstaltungen ist für alle Studierenden verpflichtend. Der Umfang beträgt jeweils zwei Tage. Ort der Durchführung der Veranstaltungen ist Koblenz.

Im Falle eines Auslandsaufenthalts können anstelle der verpflichtenden Präsenzteilnahme Ersatzleistungen erbracht werden.

Das Fernstudium eignet sich daher vor allem für Interessierte, für die ein Präsenzstudium aufgrund einer Berufstätigkeit oder anderweitiger Verpflichtungen, wie etwa Erfüllung familiärer Aufgaben, nicht in Frage kommt. Der weitgehend freien Zeiteinteilung und räumlichen Unabhängigkeit steht aber auch die Notwendigkeit eines Mehr an eigenständiger Planung und Strukturierung der Lernprozesse gegenüber, was ein hohes Maß an Selbstorganisation und Selbstdisziplin erfordert. 

Dauer, Kosten, Förderungen

Der Studiengang ist berufsbegleitend studierbar. Die Regelstudienzeit beträgt - einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Masterarbeit - fünf Semester. Für das Studium muss je nach Vorbildung und persönlichen Voraussetzungen ein wöchentlicher Arbeitsaufwand von ca. 15–20 Stunden eingeplant werden.

Die Kosten für den Studiengang betragen 1.198,- Euro pro Semester (bei 5 Semestern Studiendauer). Für die Einschreibung an der Hochschule wird zusätzlich ein Sozialbeitrag in Höhe von gegenwärtig 89,- EURO pro Semester erhoben. Für die Betreuung der Masterarbeit entsteht nach Abgabe der Arbeit ein einmaliger Betrag in Höhe von 565,- Euro. Im Studienentgelt sind Kosten für Unterkunft und Verpflegung während der Präsenzphasen nicht enthalten.

Die Universität akzeptiert Bildungsschecks und -gutscheine des Bundes und der Länder.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen zum Fernstudiengang
Universität Koblenz-Landau
Tobias Braum (Sekretariat)
Telefon: 0261 287-1520
Telefax: 0261 287-1521
E-Mail: umwelt at uni-koblenz.de

zurück

Letzte Änderung: 29.06.2016